Inhaltsübersicht

Einzelhandelspreisscan

Haben Sie schon einmal ein paar Tage oder Wochen nach dem perfekten Preisangebot gesucht und dann, wenn Sie dieses Produkt kaufen, scheint der Preis wie aus dem Nichts gestiegen zu sein? Manchmal scheint es, dass das Unternehmen dagegen ist Sie

Sie sind nicht der Erste, der diese Frage stellt. Machen Unternehmen schlau in Bezug auf den Preis ihrer Produkte für verschiedene Leute? Verwenden sie Ihre langen Recherchesitzungen als Indikator dafür, dass Sie für ein Gut möglicherweise mehr bezahlen möchten Produkt und erhöhen im Gegenzug die Preise?

Die Frage ist also, passiert das wirklich? Mal sehen, ob hinter dem Mythos etwas Wahres steckt.

Das ganze Geschäft basiert auf Wettbewerb und variablen Preisen. Das ist der Markt. Es gibt viele Faktoren, die Unternehmen bei der Preiskalkulation berücksichtigen. Die Verfügbarkeit der Waren auf dem Markt, Rabatte, Saisonalität und sogar die Kundenbindung spielen eine wichtige Rolle Rolle bei der Preisgestaltung.

Da der Wert auf so vielen Faktoren basiert, ist es fast unmöglich zu verstehen, was einen Preisanstieg verursachen könnte. Ist der Preis gestiegen, weil die Website des Unternehmens Ihr wachsendes Interesse an diesem Produkt festgestellt hat? Oder geschah dies, weil andere Leute früher als Sie bestellt, was zu einem Rückgang der Lagerbestände und damit zu höheren Kosten geführt hat?

Nur wenige Leute wissen es, aber Firmen-Websites verfolgen Ihre Online-Aktivitäten. Basierend auf diesen Daten erhöhen oder senken sie die Preise für dasselbe Produkt.

Zuallererst verfolgen sie Ihren Standort. Verschiedene Länder haben unterschiedliche wirtschaftliche Bedingungen. Und auch die Kaufkraft der Bevölkerung dieser Länder ist unterschiedlich. Daher bieten Unternehmen unterschiedliche Preise an.


Ein weiterer wichtiger Preisfaktor ist das von Ihnen verwendete Gerät. Das Wall Street Journal beispielsweise berichtete 2012, dass Orbitz Mac-Benutzer zu teureren Hotels als PC-Benutzer weiterleitet. Hotels auf der ersten Seite einer Mac-Suche waren etwa 11 % teurer als auf einem PC. Nach diesem Skandal fanden sich auch bei anderen Diensten dynamische Preise.

Ist Ihnen aufgefallen, dass Websites häufig Ihre Erlaubnis zum Speichern Ihrer Cookies anfordern? Dies war auf die Einführung neuer Datenschutzgesetze in der Europäischen Union im Jahr 2018 zurückzuführen.

Sites haben eine Cookie-Historie und können den Warenwert ändern, je nachdem, was Sie sich zuvor angesehen haben.


Wenn Sie nicht zu viel bezahlen möchten, sollten Sie die Preise von verschiedenen Geräten und Geostandorten überprüfen. Aber wie geht das? GoLogin hilft!

Mit GoLogin kannst du deine Fingerabdrücke kontrollieren und deine Profile verwalten. In der Zwischenzeit bleibst du mit Orbita anonym Antidetect-Browser Sie können Ihre IP, Ihren Browser, Ihr Betriebssystem, Ihre Plattform, Ihren Standort und 15 weitere Parameter, die verfolgt werden können, ersetzen, wenn Sie GoLogin nicht verwenden.

Jetzt zahlen Sie nicht zu viel. Außerdem können Sie Geld sparen, wenn Sie die richtigen Optionen für die Anzeige von Websites wählen. Testen Sie jetzt die kostenlose 7-Tage-Testphase!

Führen Sie mehrere Konten ohne Verbote und Sperren
Lesen Sie auch

Partnerschaftsprogramme

Um Risiken beim Starten von Werbung zu vermeiden, verwenden Sie mehrere verschiedene Konten

Anzeigenüberprüfung

Finden Sie die Zielgruppe Ihrer Werbekampagne heraus. Betrachten Sie Ihre Werbung mit den Augen der Kunden

Suche nach Spezialisten

Mit potenziellen Arbeitgebern oder Stellenbewerbern kommunizieren, um ein vollständigeres und genaueres Bild der Kandidatur zu erhalten

Wir würden uns über Fragen, Kommentare und Vorschläge von Ihnen freuen. Kontaktieren Sie uns [email protected] oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

Fangen Sie gerade erst mit GoLogin an? Vergessen Sie die Sperrung oder Kündigung Ihres Kontos. Wählen Sie eine beliebige Webplattform und verwalten Sie problemlos mehrere Konten. Klicken Sie hier, um alle GoLogin-Funktionen zu nutzen